Art & Photography >> Patrizia Sandretto Re Rebaudengo

Patrizia Sandretto Re Rebaudengo

The Art Tramp traf Patrizia Sandretto Re Rebaudengo in ihrem Haus in Turin.

Der Mann, der in seiner ironischen Kunst Adolf Hitler zum Kniefall zwang und Papst Johannes Paul II. mit einem Felsbrocken niederstreckte, hängt in der Eingangshalle von Patrizia Sandretto Re Rebaudengos Villa in Turin an der Garderobe: Maurizio Cattelan. Das Haus wirkt wie ein Museum, an allen Wänden, in allen Zimmern gibt es zeitgenössische Kunst, selbst über dem Swimming Pool. Cattelan fördert sie seit dem Beginn seiner Karriere, in ihrer Sammlung finden sich u.a. Arbeiten von Thomas Demand, Vanessa Beecroft, Cindy Sherman, David Shrigley, Tony Cragg und Anish Kapoor. Sie sammelt allerdings nicht nur zum Privatvergnügen, sondern hat die Entwicklung Turins zu einer Stadt der Gegenwartskunst maßgeblich beeinflusst. 1995 gründete die Unternehmertochter und Ökonomin die Fondazione Sandretto Re Rebaudengo, heute eines der progressivsten Museen Italiens. Wir trafen die Privatsammlerin in ihrem Haus zum Interview.