Oy - Trolls (live)

Geboren in Bolgatanga, Ghana, kommt Joy Frempong aka Oy schon früh mit Musik in Berührung. Inspiriert durch den dadaistischen Geist, die Liebe zur Improvisation und auf Grundlage ihrer Kindheitserinnerungen, bekommt sie 2010 auf Creaked Records die Möglichkeit, den Silberling "First Box Then Walk" zu veröffentlichen, der so unberechenbar, spielerisch und bunt erscheint, daß er leicht das Drehbuch für den nächsten Michel-Gondry-Film sein könnte. Durch die Verwendung unterschiedlichster Methoden der Klangerzeugung, wie z.b. einem überall in Afrika gebräuchlichen Zupfinstrument namens "Likembe", oder Loopverfahren, die Mehrstimmigkeit ermöglichen, nimmt uns die Protagonistin mit auf eine Achterbahnfahrt, eine Odyssee durch ihre ganz eigene Welt - bis an die äußeren Grenzen der Musik. Und bei all dem geht es Joy Frempong eigentlich nur um die Wiederentdeckung der Magie in der Musik.