Art & Photography >> Interview: Daniel Sartore über "Novizinnen"

Interview: Daniel Sartore über "Novizinnen"

Die „Novizinnen“

Novizinnen haben bildschönen Gesichter. Sie sind jung, natürlich und unschuldig. Genau das, ist das, was die Strecke von Fotografin Léa Nielsen aus Kopenhagen und des Stylisten Daniel G. Sartore aus Mailand widerspiegelt.

Novizinnen - das Editorial

Ursprünglich entstand die Serie als Modestrecke für ein internationales Magazin. Doch die Arbeiten von Léa Nielsen und Daniel G. Sartore sind auch Reminiszenzen an die europäische Kunstgeschichte. Die Portraits erinnern an die Gesichter der Renaissance oder an die Bilder holländischer Meister wie Vermeer oder Jan Van Eyck, aber auch an die Arbeiten von Fotografen wie Hendrik Kerstens und Christian Tagliavini oder an die Portraits historischer Figuren des japanischen Photographen Hiroshi Sugimoto.

Vergangenheit bis Gegenwart - eine Reise mit Novizinnen

Die Bilder von Lea Nielsen und Daniel G. Sartore erzählen von der Gegenwart wie seinerzeit Guy Casaril in seinem Film »Les Novices« von 1970 mit Brigitte Bardot und Annie Girardot.

Zur Zeit kann man sich die Bilder noch bis zum 26. April 2014 in der GALERIE 206 im DEPARTMENTSTORE QUARTIER 206 anschauen und natürlich auch kaufen.

Wir trafen den Stylisten Daniel G. Sartore und sprachen mit ihm über die Idee bis hin zur Verwirklichung.