Im Interview: MS MR

MS MR - Kometenhafter Aufstieg

Seitdem 2012 zum ersten Mal die Klänge von "Hurricane" durch unsere PC Boxen schallten, hat der kometenhafte Aufstieg des New Yorker Duos MS MR kein Ende genommen.

Gerne als "Hipster Band" bezeichnet, scheinen Max Hershenow und Lizzy Plapinger genau in jene Trendkerbe geschlagen zu haben, die eine ganze Generation von Internetaffinen & Styleorientierten Retroliebhabern über einen Kamm schert.

Einzigartigkeit 2.0

Wer diesem Glauben aufsitzt macht es sich allerdings viel zu leicht. MS MR sind zwar definitiv Kinder der Internetgeneration 2.0,ihre Beliebtheit verdanken sie aber einem Sound, der sich gerade durch Einzigartigkeit und Vielfalt auszeichnet. Auch nach vielfachem Hören lässt "Bones" unsere Herzen einen Takt schneller schlagen und zu "Think of You" kurbeln wir immer noch gerne die Fensterscheibe runter, um unsere Nasen in den Wind zu halten.

MELT! Interview mit Freshmilk.TV

Trotz ihrer Popularität hielten sich MS MR bislang recht bedeckt was Informationen zur eigenen Person anging. Ein Grund mehr für Freshmilk.TV, die beiden beim MELT! Festival im Backtagebereich zu treffen und mit ihnen über ihre Musik, über New York, das apokalyptische MELT! Setting und wilde Haarfarben zu plaudern.

Dabei stellte sich heraus: ein sympathischeres Duo kann man sich nicht wünschen. Sängerin Lizzy Plapinger gab sich die größte Mühe wirklich alle Namen ihrer Gegenüber zu verstehen und sich tatsächlich auch zu merken, Max Hershenow lachte durchgehend herzerwärmend und man spürte gleich: hier sitzt eine Band die sich selbst und den Menschen, die sie umgeben, mit einem selbstverständlichen Respekt und einer natürlichen Aufrichtigkeit begegnen. Gerne wieder!

Info: MS MR veröffentlichten 2012 ihr Album "Secondhand Rapture" und sind beim Labelgiganten Sony unter Vertrag. Alle Tourtermine gibt es hier oder hier.

AB