Im Interview: Howling

Howling: Kein One-Hit Wonder

Mit „Howling“ haben Innervisions Produzent und DJ Frank Wiedemann und Singer/ Songwriter Ry X nicht nur die inoffizielle Hymne des Melt! Festivals, sondern auch den Hit des Sommers schlechthin geschaffen. Das die gemeinsame Kollaboration dermaßen erfolgreich einschlagen würde hat am meisten wohl die beiden Musiker selbst überrascht und als Konsequenz dazu geführt, dass sie gleich ein ganzes Projekt daraus entstehen ließen. Nicht überraschend also, dass die erfolgreiche Geburtsstunde auch als Namenspate herhalten durfte: Howling.

Im Interview auf dem Melt! Festival

Aber wir kam es überhaupt zu der gemeinschaftlichen Zusammenarbeit einmal um den ganzen Globus herum? Bei einem kühlen Bier auf der Wiese im VIP Bereich des Melt! Festivals erzählten Ry und Frank Freshmilk.TV Moderator Dan von ersten Kontaktaufnahmen via Scype, von den Unterschieden zwischen Solo- und Gemeinschaftsprojekten und dem Umgang mit der Erwartungshaltung nicht nur ein One-Hit Wonder sein zu wollen.