Unplugged >> Unplugged: The Boxer Rebellion

Unplugged: The Boxer Rebellion

Bandgeschichte

Nachdem Nathan Nicholson die USA nach dem Tod seiner Mutter verlässt, zieht er nach London. Dort lernt er den zukünftigen Gitarristen der Band, Todd Howe, kennen. Die beiden werden schnell Freunde und gründen 2001 The Boxer Rebellion. Adam Harrison und Piers Hewitt komplettieren die Band wenig später. Im Juni 2003 veröffentlicht das Quartett ihre erste, selbstbetitelte EP und soll infolge dessen unter anderem mit Razorlight und The Killers auf Tour gehen. Aufgrund lebensbedrohlicher Krankheit des Sängers Nicholson werden die Auftritte abgesagt. Nach Genesung veröffentlichen The Boxer Rebellion 2005 ihr Debüt "Exits". 2009 folgt das etwas sanftere Werk "Union" und 2011 das Studioalbum „The Cold Still“.

Unplugged mit Freshmilk.TV und Motor.de

Nun sind The Boxer Rebellion mit ihrem Album „Promises“ zurück und werden am 17.September im Kölner Gebäude 9 und am 19. September 2013 im Berliner Lido ihre beiden exklusiven Deutschland Konzerte geben. Da man einen Live Auftritt der Band keinesfalls verpassen sollte, trafen wir die sympathischen Briten gemeinsam mit motor.de zu einer Unplugged Session ihres wunderschönen Songs „Diamonds“, den wir euch hier präsentieren. Das Interview folgt in kürze auf Freshmilk.TV.