Interview: Blaudzun

In seiner Heimat, den Niederlanden, ist Johannes Sigmonds Alias Blaudzun bereits eine bekannte Größe. Und auch hierzulande erreicht der Mann mit der doch recht eigenwilligen Frisur ein immer größeres Publikum – und zwar zu Recht!

Folk-Musik in thailändischen Bordellen

Musikalisch ist er eher in die Richtung „Folk“ einzuordnen – Sein aktuelles Album „Promises Of No Man’s Land“ ist bereits sein vierter Longplayer dieser Art, alle Achtung! Das Originalvideo zu dem Song begleitet eine junge thailändische Prostituierte in ihrem Arbeitsalltag, kein leichtes Thema, zugegeben. Doch Blaudzun geht es nicht darum, die Prostitution anzuprangern, sondern die Geschichte dieser jungen Frau zu zeigen - mit all ihren Hoffnungen und (geplatzten) Träumen.

Wir trafen Blaudzun zum Interview und sprachen mit ihm über seine Musik, über die Dinge die ihn inspirieren, Prostitution und die Herausforderung in Thailändischen Bordellen zu drehen.

(Ach ja... und es waren Bauarbeiter im Haus. Sorry für die Nebengeräusche.)

Blaudzun Official

Blaudzun on Facebook