Im Interview: Sookee

You're born naked and the rest is drag

Sookee macht das was ihr am Herzen liegt. Mit Hip Hop und Aktivismus für eine freie und befreite Gesellschaft. Ob Podiumsdiskussionen, Workshops, live shows oder einfach Interviews. Sookee ist überall dabei wenn es darum geht ein Statement gegen Homophobie und Fremdenfeindlichkeit zu setzen. Liebe kennt keine Geschlechter, genauso wie Toleranz keine Farben kennt.

Besonders im Hip Hop ist es wichtig Frauen nicht nur auf ihr äußerliches zu reduzieren, sondern sie mit Respekt zu behandeln, denn rappen können sie auch. Vielleicht sogar besser als manch männliche Kandidaten da draußen. Sookee ist eine von vielen die es vormacht. Rap mit ehrlicher Attitüde, straight auf den Punkt gebracht um auf Missstände und Diskrepanzen aufmerksam zu machen. Warum sollte man seine Stimme die man hat nicht nutzen um etwas zu verändern? Im Kopf fängt alles an!

Wie Sookee zur Musik gekommen ist, was sie tut um mehr Frauen an die Mikrofone zu bekommen und worauf sie im Deutsch Rap gar nicht klar kommt erzählt sie hier im Interview.

Für mehr Infos: http://www.sookee.de/ [http://www.facebook.com/sookeeberlin]
(http://www.facebook.com/sookeeberlin)

http://femalefocus.de/