The hundreds in the hands

In der Zeit, in der man eine Überdosis an Elektro-Pop-Bands bekommt, scheint die amerikanische Band "The Hundred In The Hands" genau die richtige Medizin zu sein.

Eleanore Everdell und Jason Friedman kündigen ihr erstes Album für den Herbst an, die Single “Dressed in Desden” ist bereits erschienen. Eleanores zarte Stimme schwebt über hübschen, polyrhythmischen Songs, ein wenig Gitarre, Synthlines, melodiös und leichtfüssig - die Musik von "The Hundreds In The Hands" erinnert an Pop-Musik, aber auch Elektro mit ein bischen Rock'n'Roll.

Im Interview sprachen die Brooklyner über ihre Anfänge, die rasche Entwicklung und spielten eine unplugged Session für die Freshmilk.TV-Zuschauer.

Enjoy!