Berlin Sessions: Betty Poison

Aus Italien stammend und im Jahr 2005 gegründet, haben sich Betty Poison mittlerweile in Berlin angesiedelt. Ihr Sound klingt sehr rockig, grungig und metallisch. Liegt vermutlich an der Kombination Gitarre und Gesang ohne Bass. Daher wirkt der Sound sehr hell und kratzig. Sängerin Lucia klingt ein wenig nach Brody Dale von der Band The Distillers, was für auch für Sympathie Punkte bei Fans sorgen sollte, die Betty Poison nicht kennen.

Bei den Berlin Sessions in der Chelsea Bar haben Betty Poison den Song "More" gespielt. Das aktuelle Album "Jøy" gibt es seit diesem Jahr im Handel und auch im Stream auf Bandcamp. Unter anderem kann man dort auch in die restlichen Alben der Band reinhören. Jeden Donnerstag finden in Kooperation mit FLUX FM und Snowhite PR die Berlin Sessions in der Chelsea Bar statt. Jetzt ist erst einmal Sommerpause und ab September geht es wieder weiter!